Schlagwort-Archiv: serengeti

6.Tag (15.05.2016) | 2. Reifen Panne | Serengeti Nationalpark

Auf unserer fahrt, weiter zur Logde am Ngorongoro Krater fuhren wir jetzt doch wieder etwas schneller. Wir wollten ja den Sonnenuntergang auf der Terrasse der Lodge genießen.

Leider passierte einem der Jeeps ein Malheur… Hintergrund war, das die Strasse von Ihrem „Waschbrett Wellen“ befreit werden solle. Hier zu wurde eine Baumaschine eingesetzt, die erst 5 km auf der Linken Seite die Straße Sanierte und danach umdrehte…. . Leider wurden hierbei jede Menge Steine gelöst die dann, eben so herum langen, wie man auf dem Foto sehen kann.

Über genau so einen ist der mittlere Jeep dann gefahren -> Reifen Platzer -> Zwang pause mitten in der Pampa.

20160515_106

Das ist jetzt eben diese Besonders seltsame  Situation. Mit dem neu erlangten Wissen, das Löwen sich durch einfaches hinsetzen verstecken können, war da nicht hilfreich….. .

Ich schaute mich um, konnte aber nichts entdecken. Und in dem Bewusstsein, das ich bedingt durch meine Figur, nicht der Attraktivste Leckerbissen bin, machte ich eifrig Fotos von dem Boxen stopp.

20160515_097

Denn das war es. In nicht einmal 10 Min. haben unsere Guides den Reifen gewechselt, und da ich es nun zum zweiten mal sah könnte ich eine klare Rollenverteilung beobachten. Jeder hatte seine Rolle und ohne großes Gerede wurde der Reifen getauscht….. .

20160515_096  20160515_105 20160515_104 20160515_102 20160515_100 20160515_099 20160515_098 20160515_103

Wie gesagt nach nicht einmal 10 Minuten waren wir alle wieder in den Jeeps und die Fahrt konnte weiter gehen. Macht irgendwie auch ein gutes Gefühl, wenn man weiß, das so etwas echt kein Thema ist. 🙂

6.Tag (15.05.2016) | Serengeti „Street View“ | Serengeti Nationalpark

So zum Wochenende mal was kurzes. Schauen ja eh alle Fussball, oder ? 🙂

Auf der Fahrt durch die Serengeti habe ich immer mal wieder kurze Filmchen gemacht.

Dieser hat zwangsläufig den Namen Streetview. 🙂

So! Play drücken und auf Vollbild schalten. Danach 1:57 min durch die Serengeti fahren….  Viel Spass !

 

6.Tag (15.05.2016) |Teil1 Serengeti Nationalpark – Ngorongoro Krater (220 km) |

Am 6. Tag packten wir unsere Sachen und verlassen die schöne Lodge zwischen den Felsen in Richtung Ngorongoro Krater.

Das Streckenpensum war weit, aber machbar. So machten wir das ganze erst mal etwas „Pole Pole“ (langsam gemütlich so in etwa) und machten weiter Safari.

Schon bald hatten unsere Guides diese Gruppe Löwen auf dem Felsen ausgemacht.20160515_016 20160515_021 20160515_022 20160515_023 20160515_031 20160515_033

Nachdem wir dann einige Zeit „Pole Pole Safari“ gemacht haben (weitere Bilder in der Galerie)  führen wir dann gezielt weiter zu dem Flusspferden.

Bei den Flusspferden kam es dann zu einer Situation, die zwischen Skurril, gefährlich und unverschämt war.


Liebe Mitreisende: Ich hatte zugesagt, das ich keinen von uns namentlich oder in Aktion erwähnen werde. Diese Situation möchte ich dennoch in anonymer Form beschreiben, da die Aktion so so krass „daneben“ war.


Schon auf der Anfahrt zu der Badestelle der Flusspferde waren große Schilder

„Hippos !!!!  Don´t leave the Car !!!!!!!!!!! “

Man muß dazu sagen das Flusspferde die gefährlichsten Tier in der Serengeti sind. Sie machen so einen gemütlichen Eindruck, doch sind sie an Land doch recht flink unterwegs. Ihre Waffe ist ihr riesiges Maus mit der immensen Kraft. Sie fressen einen nicht auf, sondern zerquetschen ihre Feinde einfach.. .  Unschöner Gedanke…..  :-/

Am Ufer angekommen machten wir vom Dach der Jeeps aus eifrig Fotos und beobachteten das gemütliche „nicht treiben“ der Tier. Als als ich meinen ersten „Fotoanfall“ durch hatte sah ich, das eine der Mitreisenden ihren Jeep verlassen hatte und ein ganzes Stück auf die Hippos zugegangen ist, um sich vor ihnen Fotografieren zu lassen. Natürlich musste das noch durch eine Kippen Pause ergänzt werden…. .

Wie ich hörte war sie mehrfach Guide aufgefordert worden den Jeep nicht zu verlassen, doch Ihre Reaktion:
Ich habe keine Angst!“   und raus war sie….. .

Das wir dadurch ALLE in Gefahr gebracht waren, war ihr nicht zu vermitteln, um es neutral zu beschreiben…… .

 

So, nun Hippo Eltern und Kinder anschauen, die Kleinen waren echt so knuffig.. 🙂

20160515_078 20160515_080 20160515_079 20160515_083 20160515_084 20160515_087

Serengeti Nationalpark - Ngorongoro Krater

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_082.jpg]800
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_083.jpg]660
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_085.jpg]590
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_087.jpg]550
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_090.jpg]480
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_107.jpg]440
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_109.jpg]390
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_111.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_112.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_116.jpg]330
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_119.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_009.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_011.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_016.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_019.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_021.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_022.jpg]230
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_023.jpg]240
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_031.jpg]240
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_033.jpg]210
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_034.jpg]210
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_037.jpg]200
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_038.jpg]210
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_040.jpg]170
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_042.jpg]180
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_045.jpg]150
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_046.jpg]140
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_064.jpg]130
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_066.jpg]140
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_070.jpg]130
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_071.jpg]140
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_073.jpg]140
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_075.jpg]130
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_077.jpg]130
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_079.jpg]120
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_080.jpg]120
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_081.jpg]130

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂

4.Tag (13.05.2016) | Die Löwen Familie | Serengeti Nationalpark

Aus unsrem Weg zur Loge hatten wir noch ein weiteres Erlebnis. Es war für mich quasi „DER“ Moment der gesamten Reise.

Unsere Guides entdeckten eine Löwen Familie etwas abseits vom weg. Wir führen ein paar Meter durch das Gras dorthin. Dabei haben wir die kleinen leider etwas verschreckt.

Sie liefen ein paar Meter davon. Die beiden Löwen Damen schauten nur etwas irritiert was gerade geschah.

20160513_253

Schon ein paar Sekunden späten kamen die kleinen zurück und schmiegten sich an die Mutter.

Das war wirklich ein unglaublicher Anblick!!

Hier drei Bilder, weitere in der Galerie unten. Schnell durch klicken, dann ist es wie ein „Film“. Da ich gerade Fotografiert hatte, konnte ich in den 15 Sek. in denen sich das abspielte leider nicht filmen…… 20160513_26420160513_26520160513_266

Löwenfamilie Serengeti National Park

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_255.jpg]850
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_256.jpg]670
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_257.jpg]550
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_258.jpg]520
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_259.jpg]460
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_260.jpg]440
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_261.jpg]380
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_262.jpg]330
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_263.jpg]360
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_264.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_265.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_266.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_267.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_249.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_250.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_251.jpg]260
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_252.jpg]240
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_253.jpg]260
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/loewenfamilie-serengeti-national-park/thumbs/thumbs_20160513_254.jpg]210

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂

4.Tag (13.05.2016) |Teil 2 Serengeti Nationalpark (205km)

Nach dem Mittagessen ging es dann so richtig los. Wir führen ein ganzes Stück langsamer als am Vormittag, was bei den Schotter Pisten auch mal ganz angenehm war. 🙂

20160513_240

Unsere Guides bewiesen ein gutes Auge. Hier auf dem Baum ein Baumlöwe der sich in der Mittagshitze etwas ruhe gönnte.

Der Baumlöwe ist dem „normalen“ Löwen im Kampf unterlegen, darum schläft er auf Bäumen. Der normale Löwe kann nicht klettern….. . 🙂 Laut aber ungeschickt halt…..  Nein, ihm fehlen die Krallen zum Klettern….. .

20160513_213 20160513_223 20160513_227 20160513_225

Auch diesen Leopard hätten wir wohl kaum entdeckt.

20160513_220 20160513_212

Er teilte unsere Begeisterung nicht wirklich und dreht sich genervt weg und döste weiter….

20160513_210  20160513_205

Da es mittlerweile späterer Nachmittag geworden war machten wir uns auf den Weg zu unserer Lodge, in der wir 2 Tage übernachten werden. Dazu ein extra Beitrag, sie war toll!!   🙂

Auf dem Weg dorthin durften wir noch das total Tier Inferno erleben…..

20160513_247 20160513_C_001 20160513_248

 

Nach wir diesen unglaublichen Moment ausreichend genossen und dokumentiert hatten, ging es weiter Richtung Lodge. Wir kam dort leider in totaler Dunkelheit an. Warum das besonders schade war sollten wir am nächsten morgen sehen.

20160513_271

Serengeti National Park (1. Tag) Part 2

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_169.jpg]810
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_178.jpg]600
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_184.jpg]500
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_185.jpg]480
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_188.jpg]440
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_190.jpg]400
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_194.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_195.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_197.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_199.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_201.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_203.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_205.jpg]260
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_210.jpg]260
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_212.jpg]250
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_213.jpg]240
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_220.jpg]220
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_223.jpg]210
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_225.jpg]210
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_227.jpg]210
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_231.jpg]180
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_234.jpg]180
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_240.jpg]170
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_247.jpg]150
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_248.jpg]130
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_271.jpg]150
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag-part-2/thumbs/thumbs_20160513_c_001.jpg]140

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂

 

4.Tag (13.05.2016) | Die Löwen Hochzeit | Serengeti Nationalpark

Auf unserem Weg durch die Serengeti durften wir auch eine ganz besondere Sache beobachten. Die Löwenhochzeit.

Unser Guide erklärte uns das diese Löwenhochzeit eben die Paarung zeit der Löwen ist und etwas 5 Tage andauert.

In diesen 5 Tagen paaren die beiden Löwen sich etwa 200 mal :-! (Meine Herren bitte mal auf „pro Stunde“ herunter Rechnen. Bei 24 h komme ich auf 1,6! )

20160513_188 20160513_190 20160513_185 20160513_184

 

Unser „diskreter“ Auftritt mit 3 Jeeps hat die beiden wohl geweckt.

20160513_194 20160513_195

Ja, genau so sehen meine Morgende auch aus…..

 

„Aber es nützt ja nichts“ dachten sich wohl die beiden, frisch ans „Werk“. Kurzes (nein sehr kurzes) liebes spiel…..  und der Herr Löwe begrüßte uns als seine Gäste…. .

20160513_199 20160513_201 20160513_203

Besonders spannend fand er uns (die grünen Kastenartigen Tiere) nicht.

(Ach ja, wenn man im Auto ist, ist man teil von diesem und wird nicht als Mensch wahrgenommen).

4.Tag (13.05.2016) |Teil 1 Serengeti Nationalpark (205km)

20160513_107

Nach der Einfahrt in den Park fuhren wir durch unendliche weiten. Dieses Video hätte auch eine Stunde lang sein können. Die unendliche Weite nur ab und an unterbrochen von Gnu und Zebra Herden.

(Dieses Video ist “ quick and dirty “ zusammengeschnitten und soll einen Einblick in die Situation bieten, nicht mehr aber auch nicht weniger)

 

Da die 3te Dimension auf Bildern oft nicht herüber kommen…… . Die dunklen Flecken in der Mitte ist nicht etwa dunkleres Gras, sonder zwei Wolkenschatten. Es war ein unglaublicher Anblick Tiere Tiere Tiere Tiere bis zum Horizont.

20160513_103  20160513_114 20160513_109

 

Hinter diesem Baum mit Gestrüpp haben zwei Löwen Schatten für den Mittags Chillout gefunden. Wenn Löwen ein schattiges Plätzchen finden legen sie sich dort hin! Egal wer oder was diesen Schatten spendet (Mehrfach erlebt, ergibt die besten Bilder 😉  )

20160513_116 20160513_126

Da wir ja am Ende der Regenzeit unterwegs waren stand das Gras noch recht hoch. So können sich die Tiere durch einfaches hinlegen verstecken. Dieses wissen sollten ein paar Tage später zu einer sehr unangenehmen Situation führen….

20160513_127

 

Nach einiger Zeit fahrt erreichten wir den Checkpoint wo unsere Guides für uns den Eintritt regelten. Wir konnten die Zeit für eine Mittagspause bei bester Aussicht nutzen, und auch zum „Pipie“ machen. Ach ja, auf der Fahrt dafür mal eben anhalten ist so eine Sache….. . Den extra Nervenkitzel muss man mögen ….. . 🙂

20160513_133 20160513_135

 

Die Mittagsverpflegung bestand während der Safari Tage aus diesen Safari Packs, die von dem Hotel bereitgestellt wurden, wo wir den morgen abgereist sind. Auf den ersten Blick war ich etwas an die EPs der Bundeswehr erinnert, doch der Inhalt war besser. 🙂

Wasser etwas Obst und was Herzhaftes wie z.B. eine Geflügelkeule. Zum Nachtisch ein Stück Kuchen oder Kekse.

Das eine oder andere haben wir, vom Abend Buffet in dem jeweiligen Hotel, wieder erkannt. 🙂

Mich zumindest hat dieses nicht gestört, würde man ja Zuhause auch nicht anders machen!!

20160513_B_001 20160513_B_002

 

Serengeti National Park (1. Tag)

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_101.jpg]840
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_103.jpg]620
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_104.jpg]550
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_107.jpg]520
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_109.jpg]460
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_112.jpg]420
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_114.jpg]400
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_116.jpg]350
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_126.jpg]360
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_127.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_133.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_135.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_137.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_149.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_151.jpg]370
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_155.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_159.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_161.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_164.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_167.jpg]250
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_175.jpg]250

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂

 

 

4.Tag (13.05.2016) | Besuch im Massai Dorf

20160513_068

Auf unserem Weg in die Serengeti hatten wir die Gelegenheit ein Dorf der Massai zu besichtigen.

Die Massai, Maasai, Maassai oder Masai sind eine ostafrikanische Volksgruppe, die in den weiten Ebenen im Süden Kenias sowie im Norden Tansanias beheimatet ist. Trotz ihres vergleichsweise kleinen Bevölkerungsanteils sind die Massai wegen ihrer weitgehend beibehaltenen halbnomadischen Lebensweise, ihrer auffallenden Kleidung und ihres Wohngebietes nahe den Nationalparks die vermutlich bekannteste Volksgruppe Ostafrikas.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Massai

Gegen 10$ „Eintritt“ konnten wir das Dorf besichtigen, und so viele Fotos machen wie wir wollten. Das man alleine schon für das Fotografieren bezahlen muß ist soweit üblich, und stellte für mich auch kein Problem da. Wir bekamen dafür auch einiges geboten.

20160513_070 20160513_071

Wir wurden freundlich begrüßt und bekamen den Tanz der Massai dargeboten. Dieser Tanz besteht aus verschiedenen Gruppen Formationen (diese haben sich zumindest mir nicht ganz erschlossen) und vor allem dem gemeinsamen hüpfen bzw. springen. Dabei wurde mit unter aus dem Stand eine beachtliche Höhe erreicht.

 

20160513_073

20160513_077

Die Frauen waren ganz besonders aufwendig geschmückt, und die Kinder verfolgten die Darbietung eher uninteressiert…. .

 

20160513_079 20160513_082

Der eine oder andere konnte sich für das Ganze so gar nicht begeistern… .

 

Wir wurden aufgefordert die Schule zu besichtigen. Diese lang außerhalb vom Dorf.

20160513_Aa_001

Die Kinder begrüßten uns freudig mit Gesang… .

20160513_089 20160513_090 20160513_092 20160513_093

20160513_087

Danach wurde ein kleiner Junge aufgefordert uns seine mathematischen Fähigkeiten zu zeigen. Er zählte laut wie ein großer und zeigte mit dem Stock jeweils auf die Zahlen an der Tafel. Total süßer Knirps, der kleine!! 🙂

IMG_7823_schueler_ausschnitt

Nach dem Besuch in der Schule wurden wir von den Massai in Gruppen aufgeteilt zu jeweils zwei oder drei…. . Ein Massai forderte mich auf, das er mir sein Haus zeigen wollten, ein mitreisendes Ehepaar schloss sich mir an, was ich eine sehr gute Idee fand. 🙂

20160513_078  20160513_084

20160513_096

Durch einen verwinkelten Eingang, wohl gegen den Wind, kamen wir in das Haus was aus nur einem Raum mit einer Feuerstelle und zwei mit Fell bedeckten Liegeflächen bestand. Ich wurde aufgefordert mich auf das Bett der Eltern zu setzen, das mitreisende Paar nahm auf dem Kinderbett platz. Der Massai erklärte uns ein wenig über die Bauart der Häuser und das die Frauen bei den Massai für den Bau der Häuser zuständig sind. Die Männer sichern das Dorf durch zwei in Kreisform angelegte Zäune gegen die Tiere ab.  Im allgemeinen ist es so, das die Männer meist draußen bei Herde sind und sich dort selbst verpflegen, während die Frauen sich im Dorf um die Kinder  kümmern.

20160513_085

Nach der Besichtigung der Häuser wurde jede der Gruppen an den Verkaufsstand  der Familie (rechts) geführt. Man wurde aufgefordert sich zwei Sachen auszusuchen. Nachdem man sich für zwei Teile „begeistert“ hatte wurde man von dem Stand weg geführt….. (Es war mir schon in der Sekunde klar warum!!) und verhalte dann im Zentrum von dem Dorf zusammen mit dem Gastgeber und seiner Frau über den Preis …. . Es waren natürlich nur von den Massai in Handarbeit selbst hergestellte Ketten und Armbänder…. .

Von den beiden Sachen, die ich mir ausgesucht habe, habe ich letztendlich nur eine gekauft. Ein Armband, und ich konnte den Preis noch ein wenig drücken, aber nicht wirklich viel. War ok für mich, da ich das Armband echt cool finde.

Später auf der Reise musste ich zu meiner nicht wirklichen Überraschung feststellen, das die Massai es mit der eigenen Handarbeit wohl nicht so ganz genau genommen haben. Das Armband gab es auch in anderen Souvenir Shops die ich auf der Reise besucht habe, zu der Hälfte von meinen Preis. Geärgert hat mich dieses jedoch nicht, das Gesamterlebnis war immer noch eine schöne Sache!!

Besuch im Massai Dorf

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_079.jpg]890
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_082.jpg]660
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_083.jpg]570
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_084.jpg]520
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_085.jpg]510
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_086.jpg]490
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_087.jpg]420
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_089.jpg]410
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_090.jpg]370
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_092.jpg]360
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_093.jpg]350
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_095.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_096.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_068.jpg]330
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_070.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_071.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_072.jpg]300
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_073.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_074.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_076.jpg]260
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_077.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/besuch-im-massai-dorf/thumbs/thumbs_20160513_078.jpg]230

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂

4.Tag (13.05.2016) | Lake Manyara – Serengeti Nationalpark (205km)

Nach dem gestrigen wirklich schönen Start in die Safari werden wir heute richtig Strecke machen. Es geht in Richtung Serengeti National Park.

Bei der Ankunft im Hotel gestern Abend, und dem Breafing für den nächsten Tag, sagte unserer Guide. „Tarangire war die Vorspeise der Reise, morgen kommen wir zum Hauptgang“. Er sollte recht behalten. 🙂  !!

Karte_Tagestour

(Diese Karte dient nur der Übersicht, sie entspricht nicht der gefahrenen Strecke)

Hier mal ein kurzer Einblick in das Straßenbild von der Gegend um Asuaha.

Auf unserem Weg zum Serengeti National Park werden wir durch den Ngogongor Natinalpark fahren, den wir auf dem Rückweg besuchen werden. Wir hatten aber schon einen sehr schönen Ausblick in den Krater vom Ngogongor Natinalpark.

20160513_A_010 20160513_A_037

(auf ca. 2200m ü.d.M. im Hintergrund der Salzsee im Nogongoro Krater)

Auf dem Weg dorthin machten wir an dieser Gedenkstelle kurz Pause.

20160513_A_011

Link: Michael Grzimek

Die älteren unter uns (ich mußte mich durch meine Mitreisenden erst aufklären lassen ) werden sich besonders an Bern Grzimek erinnern, der in den 50er Jahren durch seine Sendung „Einplatz für Tiere“ bekannt wurde.

20160513_A_014

Auf unserem Weg zum nächsten Stop dem Massai Dorf führen wir weiter durch beeindruckende Landschaft.

20160513_A_017 20160513_A_022 20160513_A_055 20160513_A_049 20160513_A_048 20160513_A_047 20160513_A_060 20160513_A_058

Fahrt via Ngorngoro zur Serengeti

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_002.jpg]1000
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_003.jpg]770
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_006.jpg]630
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_010.jpg]610
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_011.jpg]550
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_012.jpg]510
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_014.jpg]470
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_017.jpg]390
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_022.jpg]390
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_025.jpg]380
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_034.jpg]370
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_037.jpg]350
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_044.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_045.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_047.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_048.jpg]300
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_049.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_055.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_058.jpg]260
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_059.jpg]260
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/fahrt-via-ngorngoro-zur-serengeti/thumbs/thumbs_20160513_a_060.jpg]260

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂

Nach diesen wirklich schönen eindrücken besuchten wir ein Dorf der Massai, und lernten ein wenig deren tägliches Leben kennen.  Dazu im nächsten Beitrag mehr… .