Schlagwort-Archiv: löwen

6.Tag (15.05.2016) |Teil1 Serengeti Nationalpark – Ngorongoro Krater (220 km) |

Am 6. Tag packten wir unsere Sachen und verlassen die schöne Lodge zwischen den Felsen in Richtung Ngorongoro Krater.

Das Streckenpensum war weit, aber machbar. So machten wir das ganze erst mal etwas „Pole Pole“ (langsam gemütlich so in etwa) und machten weiter Safari.

Schon bald hatten unsere Guides diese Gruppe Löwen auf dem Felsen ausgemacht.20160515_016 20160515_021 20160515_022 20160515_023 20160515_031 20160515_033

Nachdem wir dann einige Zeit „Pole Pole Safari“ gemacht haben (weitere Bilder in der Galerie)  führen wir dann gezielt weiter zu dem Flusspferden.

Bei den Flusspferden kam es dann zu einer Situation, die zwischen Skurril, gefährlich und unverschämt war.


Liebe Mitreisende: Ich hatte zugesagt, das ich keinen von uns namentlich oder in Aktion erwähnen werde. Diese Situation möchte ich dennoch in anonymer Form beschreiben, da die Aktion so so krass „daneben“ war.


Schon auf der Anfahrt zu der Badestelle der Flusspferde waren große Schilder

„Hippos !!!!  Don´t leave the Car !!!!!!!!!!! “

Man muß dazu sagen das Flusspferde die gefährlichsten Tier in der Serengeti sind. Sie machen so einen gemütlichen Eindruck, doch sind sie an Land doch recht flink unterwegs. Ihre Waffe ist ihr riesiges Maus mit der immensen Kraft. Sie fressen einen nicht auf, sondern zerquetschen ihre Feinde einfach.. .  Unschöner Gedanke…..  :-/

Am Ufer angekommen machten wir vom Dach der Jeeps aus eifrig Fotos und beobachteten das gemütliche „nicht treiben“ der Tier. Als als ich meinen ersten „Fotoanfall“ durch hatte sah ich, das eine der Mitreisenden ihren Jeep verlassen hatte und ein ganzes Stück auf die Hippos zugegangen ist, um sich vor ihnen Fotografieren zu lassen. Natürlich musste das noch durch eine Kippen Pause ergänzt werden…. .

Wie ich hörte war sie mehrfach Guide aufgefordert worden den Jeep nicht zu verlassen, doch Ihre Reaktion:
Ich habe keine Angst!“   und raus war sie….. .

Das wir dadurch ALLE in Gefahr gebracht waren, war ihr nicht zu vermitteln, um es neutral zu beschreiben…… .

 

So, nun Hippo Eltern und Kinder anschauen, die Kleinen waren echt so knuffig.. 🙂

20160515_078 20160515_080 20160515_079 20160515_083 20160515_084 20160515_087

Serengeti Nationalpark - Ngorongoro Krater

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_082.jpg]800
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_083.jpg]660
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_085.jpg]590
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_087.jpg]550
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_090.jpg]480
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_107.jpg]440
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_109.jpg]390
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_111.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_112.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_116.jpg]330
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_119.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_009.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_011.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_016.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_019.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_021.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_022.jpg]230
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_023.jpg]240
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_031.jpg]240
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_033.jpg]210
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_034.jpg]210
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_037.jpg]200
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_038.jpg]210
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_040.jpg]170
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_042.jpg]180
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_045.jpg]150
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_046.jpg]140
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_064.jpg]130
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_066.jpg]140
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_070.jpg]130
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_071.jpg]140
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_073.jpg]140
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_075.jpg]130
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_077.jpg]130
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_079.jpg]120
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_080.jpg]120
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-nationalpark-ngorongoro-krater/thumbs/thumbs_20160515_081.jpg]130

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂

4.Tag (13.05.2016) | Die Löwen Hochzeit | Serengeti Nationalpark

Auf unserem Weg durch die Serengeti durften wir auch eine ganz besondere Sache beobachten. Die Löwenhochzeit.

Unser Guide erklärte uns das diese Löwenhochzeit eben die Paarung zeit der Löwen ist und etwas 5 Tage andauert.

In diesen 5 Tagen paaren die beiden Löwen sich etwa 200 mal :-! (Meine Herren bitte mal auf „pro Stunde“ herunter Rechnen. Bei 24 h komme ich auf 1,6! )

20160513_188 20160513_190 20160513_185 20160513_184

 

Unser „diskreter“ Auftritt mit 3 Jeeps hat die beiden wohl geweckt.

20160513_194 20160513_195

Ja, genau so sehen meine Morgende auch aus…..

 

„Aber es nützt ja nichts“ dachten sich wohl die beiden, frisch ans „Werk“. Kurzes (nein sehr kurzes) liebes spiel…..  und der Herr Löwe begrüßte uns als seine Gäste…. .

20160513_199 20160513_201 20160513_203

Besonders spannend fand er uns (die grünen Kastenartigen Tiere) nicht.

(Ach ja, wenn man im Auto ist, ist man teil von diesem und wird nicht als Mensch wahrgenommen).

4.Tag (13.05.2016) |Teil 1 Serengeti Nationalpark (205km)

20160513_107

Nach der Einfahrt in den Park fuhren wir durch unendliche weiten. Dieses Video hätte auch eine Stunde lang sein können. Die unendliche Weite nur ab und an unterbrochen von Gnu und Zebra Herden.

(Dieses Video ist “ quick and dirty “ zusammengeschnitten und soll einen Einblick in die Situation bieten, nicht mehr aber auch nicht weniger)

 

Da die 3te Dimension auf Bildern oft nicht herüber kommen…… . Die dunklen Flecken in der Mitte ist nicht etwa dunkleres Gras, sonder zwei Wolkenschatten. Es war ein unglaublicher Anblick Tiere Tiere Tiere Tiere bis zum Horizont.

20160513_103  20160513_114 20160513_109

 

Hinter diesem Baum mit Gestrüpp haben zwei Löwen Schatten für den Mittags Chillout gefunden. Wenn Löwen ein schattiges Plätzchen finden legen sie sich dort hin! Egal wer oder was diesen Schatten spendet (Mehrfach erlebt, ergibt die besten Bilder 😉  )

20160513_116 20160513_126

Da wir ja am Ende der Regenzeit unterwegs waren stand das Gras noch recht hoch. So können sich die Tiere durch einfaches hinlegen verstecken. Dieses wissen sollten ein paar Tage später zu einer sehr unangenehmen Situation führen….

20160513_127

 

Nach einiger Zeit fahrt erreichten wir den Checkpoint wo unsere Guides für uns den Eintritt regelten. Wir konnten die Zeit für eine Mittagspause bei bester Aussicht nutzen, und auch zum „Pipie“ machen. Ach ja, auf der Fahrt dafür mal eben anhalten ist so eine Sache….. . Den extra Nervenkitzel muss man mögen ….. . 🙂

20160513_133 20160513_135

 

Die Mittagsverpflegung bestand während der Safari Tage aus diesen Safari Packs, die von dem Hotel bereitgestellt wurden, wo wir den morgen abgereist sind. Auf den ersten Blick war ich etwas an die EPs der Bundeswehr erinnert, doch der Inhalt war besser. 🙂

Wasser etwas Obst und was Herzhaftes wie z.B. eine Geflügelkeule. Zum Nachtisch ein Stück Kuchen oder Kekse.

Das eine oder andere haben wir, vom Abend Buffet in dem jeweiligen Hotel, wieder erkannt. 🙂

Mich zumindest hat dieses nicht gestört, würde man ja Zuhause auch nicht anders machen!!

20160513_B_001 20160513_B_002

 

Serengeti National Park (1. Tag)

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_101.jpg]840
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_103.jpg]620
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_104.jpg]550
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_107.jpg]520
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_109.jpg]460
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_112.jpg]420
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_114.jpg]400
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_116.jpg]350
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_126.jpg]360
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_127.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_133.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_135.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_137.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_149.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_151.jpg]370
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_155.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_159.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_161.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_164.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_167.jpg]250
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/serengeti-national-park-1-tag/thumbs/thumbs_20160513_175.jpg]250

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂