Schlagwort-Archiv: arusha

8.Tag (17.05.2016) | Flug: Arusha -> Sansibar |

Nach einem netten Abendessen im Hotel in Arusha (dieses mal war das Essen im Reisepreis enthalten), machten wir uns am nächsten Morgen fertig für den Flug nach Sansibar. Der Flug ging von einem kleineren Regional Flughafen in Richtung Sansibar. Das Wetter am Morgen war so „mittel“ und darum war es eine etwas spannende Situation, da das Flugzeug „etwas“ kleiner sein sollte. So klein das wir dann zwei Maschinen fast exklusive hatten.

Arusha-Sansibar

Unsere Safari Guides haben uns den Morgen mit einem Buss abgeholt und uns zum Regionalflughafen von Arusha gefahren. Sie organisierten noch den Checkin für uns. Warum das keine schlechte Idee war, wird auf den nächsten Bildern klar.

20160517_001

Checkin:20160517_004

Wartebereich:20160517_002

Weg zum Ankunftsbereich:20160517_006

Nach dem Checkin und den Security Check, der vom Prinzip her wie gewöhnlich war (oder ähnlich), Stand man im Prinzip direkt auf dem Vorfeld. Nur eine weiße Linie begrenzte das Ganze.

20160517_007 20160517_008Noch schnell etwas auftanken und dann ging es los.

Im Flugzeug hatte ich den wohl besten Platz bekommen. Ich konnte die Instrumente vom Piloten als auch die vom Copiloten gut einsehen. Wobei wir keinen Copiloten hatten, der Platz war anderweitig vergeben worden, an den Chef der Agentur die uns in Tansania betreute. Der Chef lebt auf Sansibar,und wollte eben einfach nur nach Hause…. . Den Arbeitsweg wünsche ich mir…… .

Ok, ich hatte den zweit besten platz….. . 😉

20160517_009

Noch schnell auf dem weg zur Startbahn das Handy ausschalten, ja Piloten machen es auch erst dann…… .20160517_010

 

Nach dem Start flogen wir über die Kaffee Plantagen und hatten noch einen schönen Überblick über Arusha und Umgebung.20160517_011 20160517_014

 

20160517_015

 

Hier im Hintergrund, neben der Strebe für den Flügel,  der Kilimansharo mit fast 5900 m Höhe der höchste Berg auf dem Afrikanischen Kontinent.

20160517_016

 

20160517_018

Nach kurzem Flug über das Offene Meer erreichten wir die Küste von Sansibar. Im Vordergrund die Haupstadt Stone Town.   20160517_021 20160517_022 20160517_023

Hier noch zwei Bilder kurz vor der Landung. Das mal direkt so zu sehen war schon mal ganz beeindruckend , da der Pilot manuell ohne Anflughilfe gelandet ist. Und er hatte einiges abzufangen, was man sonst nicht merken würde, wenn man es nicht direkt sieht.20160517_024 20160517_025

Handy weg! Hände in den schoss….. .

Nach der Landung wurden wir von unserem „neuen“ Guide empfangen und in einem Kleinbus zum Hotel gefahren. Auf dieser Fahrt hatten wir Zeit uns einen ersten Eindruck von Sansibar zu machen.

Und es war heiß….. . + 10°C, ergo 35°C  80% Luftfeuchtigkeit…. ufff….. .

sansibar_total

Nach einer sehr guten Stunde Fahrt kamen wir in unserem Hotel für die nächsten 5 Tage an. Und ich kann nur sagen es war ein Traum. Wir alle waren von dem Hotel und der Lage sehr beeindruckt.

Mehr Bilder dazu in dem Blogbeitrag zu Lodges / Hotels.

20160517_026

Karafuu Hotel Beach Website

Flug: Arusha -> Sansibar

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_101.jpg]1200
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_102.jpg]870
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_103.jpg]780
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_104.jpg]670
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_105.jpg]620
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_106.jpg]580
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_107.jpg]540
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_108.jpg]490
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_109.jpg]470
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_110.jpg]450
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_111.jpg]440
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_112.jpg]410
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_113.jpg]410
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_114.jpg]390
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_115.jpg]380
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_116.jpg]360
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_117.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_118.jpg]350
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_119.jpg]330
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_120.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_121.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_122.jpg]300
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_123.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_124.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_125.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/flug-arusha-sansibar/thumbs/thumbs_20160517_126.jpg]270

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂

7.Tag (16.05.2016) | Ngorongoro Krater – Arusha (180 km)

Nachdem wir wieder oben auf dem Krater Rand angekommen waren machten wir noch kurz einen Stop an diesem Aussichtspunkt, und genossen ein letztes mal den tollen Ausblick.20160516_054 20160516_053

Danach ging es zurück noch Arusha dem Ausgangspunkt der Safari. Natürlich durfte da ein Stopp an einem Souvenir Shop nicht fehlen…. .

Hier habe ich mal ein Video von ein wenig Landstraßen fahrt, und einer komplette Dorf durchfahrt gemacht. Einfach damit man mal einen Eindruck gewinnt…. .

Einfach zurück lehnen und „Play“ drücken.

 

In Arusha angekommen bezogen wir wieder das gleiche Hotel wie zu beginn der Reise, und zumindest ich das gleiche Zimmer.

20160516_00120160511_015

Nach 5 Tagen Safari, sind wir alle etwas platt, und freuen uns auf den Aufenthalt auf Sansibar.

Morgen früh geht es los , mit einem kleinen Flieger vom Airport von Arusha.

Nur soviel, DAS war mal wieder „richtig“ fliegen. 🙂

2.Tag (11.05.2016) | Ankunft in Äthiopien 5.52 Uhr (5 Std. Aufenthalt) -> Arusha Airport Tansania – > Hotel

Kurz vor 6 Uhr morgens bin ich ziemlich gerädert in Addis Ababa angekommen. Leider musste ich feststellen, das in dem gesamten Terminal nicht ein Café geöffnet war, und auch ansonsten nicht viele Menschen herumliefen.

Die Situation besserte ich aber nach ca. einer Stunde. Das Café London öffnete und ich gönnte mir einen Kaffee, anbei WLAN for free 🙂

20160511_002

Es folgten 3 zähe Stunden Wartezeit. Das Terminal ist nicht besonders groß und es gab kaum Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben. Es standen zwar einen große Anzahl von Liegen herum, die mich in meiner Lage magische anzogen, doch habe ich davon abgesehen mich dort hin zulegen, da ich wohl sofort eingeschlafen wäre. Keine gute Idee wenn man alleine unterwegs ist und die Reisekasse am „Mann“ hat.

Der Weiterflug ging nach Arusha in Tansania. Es ist der Ausgangspunkt aller Safari Reisenden in Tansania, aber dazu später mehr.

addis-arusha

Der Flug dauerte ca. 2 Stunden und ich hatte, da es kaum bewölkt war, einen tollen ersten Eindruck auf mein Reiseziel.

20160511_005

In Asusha gelandet wurden wir von einem Mitarbeiter der durchführenden Agentur schon vor der Immigration begrüßt. Dieser half uns die Formulare auszufüllen und das Visum zu beantragen. Man muß wissen das man ein Visum für 50$ beantragen muß. Ein vorab besorgtes Visum im Pass erspart einem nicht das ausfüllen der Formulare, musste ein Mitreisender feststellen…. .

20160511_009

Nach der Immigration und einer kurzen Begrüßung bestiegen wir einen Kleinbus und führen ca. 1 Stunde zum Hotel in Asusha.

Das Straßenbild bot einen ersten Einblick in das Land. Sehr beeindruckenden!!!

20160511_013

In Arusha angekommen, und einer Fahrt durch eine Slum artigen Straße, tauchte am Ende unser Hotel für die Erste Nacht auf.

20160511_016

20160511_015

Das Hotel macht einen guten Eindruck. Die Bungalows sind einfach eingerichtet und sauber.

20160512_001 IMG_8763

Ich setze mich erst einmal an den Pool zur Endspannung nach der langen Reise, und gönne mir ein Bier der Marke „Safari“ in diesem Moment genau DAS Bier was zur Situation passt. 🙂

Das Abendessen bot dann leider einen kleinen Dämpfer. Wir wurden von unserem Reiseleiter gebeten auf keinen Fall das Hotel zu verlassen, da auf den Straßen „Touristen Adler“ (Handtauschräuber auf Motorrädern) unterwegs seinen und es zu gefährlich sein. Blöde war jetzt das das Abendessen komischerweise nicht im Reisepreis inbegriffen war, wie bei allen anderen Stationen der Reise, und 22$ Kosten sollte!

Da es in der Situation „alternativlos“ war, genossen wir alle ein ziemlich mittelmäßiges Buffet und lernten uns näher kennen.

Um 20 Uhr war der Akku dann restlos geleert, und ich beschloss schlafen zu gehen… . Gute Entscheidung wie sich zeigen sollte….. .