Kategorie-Archiv: Tarangire Nationalpark

3.Tag (12.05.2016) | Tarangire Nationalpark – Lake Manyara (220km)

Es geht los zum ersten Tag der Safari. Auf dem Plan steht für heute der Tarangire National Park.

Der Tarangire-Nationalpark ist ein Nationalpark im Norden Tansanias. Er ist 2850 km² groß und liegt südwestlich von Arusha in der Nähe des Manyara-Sees auf 1000 bis 1500 m Höhe über dem Meeresspiegel. Der Jahresniederschlag beträgt 600 mm.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Tarangire-Nationalpark

Tourmap

Auf dem Weg dorthin haben wir an einem kleinen Supermarkt gehalten um Wasserflaschen für die ganze Tour (5 Tage) einzukaufen.

20160512_002

Die viel zu frühe Pause bot Gelegenheit die Umgebung auf sich wirken zu lassen… .

20160512_006

20160512_004

20160512_001

20160512_014

Und auch die nächste Station hatte mit Tierbeobachtung nicht viel zu tun, denn es ging zum Shopping…. . Von diesen Stopps hatten wir während der Reise ein paar, was mich aber nicht großartig gestört hat. Wenn man nicht wollte musste man den Laden gar nicht erst betreten, und eine kleine Pause ist ja immer mal ok.

20160512_015

Nachdem es dann weiter ging konnten wir schon vor der Einfahrt in den Park viele Tiere sehen die jeden Europäer in verzücken versetzen würden, dem entsprechend war bei uns die Stimmung. 🙂

20160512_044

(Die beiden Zebras kuscheln hier nicht etwa. Durch dieses Verhalten schützen sie sich gegenseitig gegen feindliche Tiere) 20160512_041

20160512_017

Die Stimmung wurde kurze Zeit später gedämpft, da einer unserer drei Jeeps eine Reifenpanne hatte. Dieses Problem wurde von den Guides in nicht einmal 15 Min. gelöst. Dieses machte erst einmal ein gutes Gefühl. Sie wissen was sie da tun…… . Aber woher haben sie in der Sache soviel Übung??? Wir sollten es während der Reise noch erfahren …. .

20160512_026 20160512_024

Dann endlich erreichten wir den Eingang vom Park. Bei diesem „Park“ handelt es sich um ein 2850 km² großes Naturschutzgebiet in dem von Rangers dafür gesorgt wird, das alles im Sinne der Natur abläuft. Und das ist gut so!

Ich habe während der gesamten Reise in den Parks nicht ein bisschen Müll o.ä. gesehen. Die Regel war ganz einfach „Trash in -> Trash out!“   :-! Und es funktioniert.

Bei der Größe von dem Gebiet muss man schon ein wenig nach den Tieren suchen….. . Aber wir hatten Glück und konnten schnell viele Tiere beobachten.

20160512_056

 

Hier nur eine kleine Auswahl.

20160512_088 20160512_07820160512_108 20160512_114

Dieses ist nur eine kleine Auswahl weitere Bilder ganz unter in der Galerie!

Nach einigen Stunden fahrt durch den Park, und einem Einsatz als Retter in der Not (extra Beitrag), machten wir Pause auf einem Rastplatz, der auf einer Anhöhe an einem Fluss lag und einen wunderbaren Ausblick bot.

20160512_154

20160512_160 20160512_152

Nach dieser Pause machten wir uns auf den Weg zu unser Unterkunft am Lake Manyara.

Zu den Unterkünften mache ich jeweils einen extra Beitrag, da alle Lodges auf der Tour super waren und definitiv einer Erwähnung wert sind.

 

Tarangire National Park

[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_001.jpg]1461
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_004.jpg]1170
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_006.jpg]990
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_010.jpg]910
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_011.jpg]880
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_013.jpg]750
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_014.jpg]741
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_017.jpg]680
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_030.jpg]650
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_035.jpg]630
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_041.jpg]580
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_044.jpg]560
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_050.jpg]510
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_054.jpg]500
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_056.jpg]500
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_057.jpg]490
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_064.jpg]500
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_069.jpg]490
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_072.jpg]440
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_078.jpg]440
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_084.jpg]420
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_087.jpg]400
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_088.jpg]380
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_094.jpg]430
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_099.jpg]380
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_101.jpg]340
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_102.jpg]330
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_103.jpg]320
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_105.jpg]350
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_106.jpg]310
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_108.jpg]300
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_109.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_114.jpg]300
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_118.jpg]300
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_121.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_122.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_123.jpg]290
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_125.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_126.jpg]260
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_128.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_131.jpg]250
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_132.jpg]250
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_148.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_149.jpg]280
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_150.jpg]240
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_152.jpg]250
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_160.jpg]250
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_166.jpg]250
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_171.jpg]270
[img src=http://unterwegs.haecken.de/wp-content/flagallery/tarangire-national-park/thumbs/thumbs_20160512_172.jpg]270

Das „FS“ unten rechts im Galerie Fenster steht für FullScreen ClickIt 🙂

3.Tag (12.05.2016) | Tarangire Nationalpark – Retter in der Not

Während unserer Fahrt durch den Tarangire Nationalpark bekamen unsere Guides einen Notruf von einem Kollegen, und wir machten uns auf dem Weg.

Dem Fahrer war ein Missgeschick passiert. Er hatte zwischen zwei wegen das hohe Gras falsch eingeschätzt. Es war leider nicht nur Gras zwischen den Wegen sondern auch ein Graben.

Unsere „Fachmännische“ Analyse hat ergeben, das es bei dem hohen Gras nach der Regenzeit, eine Sache ist die einem schon mal passieren kann…… 🙂 (War nicht zu sehen, keine Chance!!).

20160512_139 20160512_140

20160512_142

20160512_141

Von der Gruppe wurde Gott sein dank niemand ernsthaft verletzt!! Einer unserer Jeeps hat den anderen dann mit einem Stahlseil, und vereinten Kräften aus dem Graben gezogen.

 

20160512_143

Bei der Reisegruppe handelte es sich um eine Inderin die in Tansania lebt, und Ihre lieben zu Besuch hatte. Nach der Abschlepp- Aktion war die Stimmung wieder bestens und es wurde mit einem SelfyStick eifrig Bilder geschossen…. . 🙂

IMG_7636_ausschnitt